Injection

Gay Crime

 

“Man konnte sich gut in die Protagonisten hineinfühlen und auch die Beschreibung des ganzen Umfelds war so bildhaft, dass man Teil der Geschichte wurde.” e.r.thaler

 

 14,90 In den Warenkorb

E-Book für 6.99 € kaufen:

Amazon-Logo

Taschenbuch für 14.90 € kaufen:

Amazon-Logo

Inhaltsangabe

Doktor Korvin Lindner bietet sich die größte Chance seines bisherigen Lebens: Er erhält das seltene Privileg, im Swiss Biobank Laboratory an einem Heilmittel zu forschen. Die Bioterrorismus-Organisation egO hat es auf diese Forschung abgesehen. Korvin, sein Ehemann und ihr Sohn geraten ins Visier dieser skrupellosen Menschen – sie werden zu Schachfiguren in egOs perfidem Spiel um Macht, Geld und Rache. Um ihr Ziel zu erreichen, spritzen die Terroristen Korvins kleinem Sohn das tödliche Virus. Ein unbarmherziger Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Wird es Korvin gelingen, die Bioterroristen aufzuhalten und seinen Sohn zu retten? Und: Übersteht seine Beziehung die schwere Belastungsprobe?

“Marc Weiherhof hat uns hier einen spannend geschriebenen Crime-Thriller mit schwulen Protagonisten und homoerotischen Szenen geliefert, der Plot macht in seiner Aktualität nachdenklich. Der Erzählstil ist flüssig, die Charaktere, Orte und Gefühle sind nachvollziehbar dargestellt, man fiebert mit den Protas mit.” pengiberlin

Leseprobe

»Nein! Bitte! Lassen Sie meinen Jungen da raus. Er hat nichts damit zu tun. Hören Sie?! Ich werde Ihnen das … das Heilmittel besorgen. Ich tue alles. Aber bitte, lassen Sie Elija gehen«, schluchzt Korvin Lindner verzweifelt, mit einem angstvoll verzerrten Gesicht. Seine Stimme bebt vor Aufregung und purer Verzweiflung. Neben ihm steht mit zittrigen Knien sein Lebenspartner und Ehemann Niclas.

»Lassen Sie ihn gehen, er ist noch ein Kind. Bitte?«, bettelt nun Niclas um die Freilassung seines Adoptivsohnes. »Er hat Ihnen nichts getan. Lassen Sie ihn los!«, versucht er das Gegenüber zu überzeugen. Das Gesicht des Knaben zu sehen, wie er weint und sein kleiner Körper vor Angst bebt, zerreißt ihn beinahe. Als Reaktion auf das Flehen der Eltern, lacht der Entführer.

Laut. Hämisch. Gemein.

Buchtrailer

    thalia-Logo        mayersche-Logo        bücher.de, buecher.de        Orell-Logo