Gay Romance ist Toleranz.

In meinen Büchern kämpfe ich für Toleranz, Gleichberechtigung und Akzeptanz.

In meinen Büchern kämpfe ich für Toleranz, Gleichberechtigung und Akzeptanz.

Homosexuellen Menschen werden immer noch diverse Stolpersteine in den Weg gelegt und sie erfahren noch nicht die Akzeptanz, die sie in der Gesellschaft verdient hätten. In meinen Büchern kämpfe ich für Toleranz, Gleichberechtigung und Akzeptanz. Weil wir alle gleich sind!

Erfahre mehr über mich, mein Privatleben und meine Katzen.

Erfahre mehr über mich, mein Privatleben und meine Katzen.

Als Schweizer stehe ich nicht nur für Käse, Schokolade und Berge, nein, ich schreibe auch Bücher, die dich in die Welt der gleichgeschlechtlichen Liebe entführen. Erfahre mehr über mich, mein Privatleben und meine Katzen.

Lesen ist Freiheit.

Entfliehe mit meinen Büchern deinem Alltag, tauche in unbekannte Abenteuer ein und bereise mit mir die Welt.

Entfliehe mit meinen Büchern deinem Alltag, tauche in unbekannte Abenteuer ein und bereise mit mir die Welt.

Entfliehe mit meinen Büchern deinem Alltag, tauche in unbekannte Abenteuer ein und bereise mit mir die Welt. Egal ob in den Orient, nach New York, in die Schweiz oder nach Istanbul, mit meinen Geschichten wird es nie langweilig. Travel the world!

Die Liebe gewinnt immer.

Zentrales Thema meiner Gay Romance-Bücher ist die Liebe und diese findet ja bekanntlich immer einen Weg.

Zentrales Thema meiner Gay Romance-Bücher ist die Liebe und diese findet ja bekanntlich immer einen Weg.

Zentrales Thema meiner Gay Romance-Bücher ist die Liebe und diese findet ja bekanntlich immer einen Weg. Dieser Fakt zieht sich wie ein roter Faden durch all meine Geschichten, selbst durch die früheren Gay Crime-Storys. LoveWins!

previous arrow
next arrow
Slider

Marc Inside | Technik

Harr, harr. Wir schreiben doch das Jahr 2016, nicht wahr? Oder täusche ich mich da? Manchmal zweifle ich daran. Dann, zum Beispiel, wenn ich eine neue Tastatur kaufe und eine Kabelgebundene nehmen muss, weil die Wireless-Geräte auch 2016 noch nicht einwandfrei funktionieren. 360 Tage im Jahr wartet man darauf, dass sich der Bluetooth-USB-Strahler mit dem Bluetooth-Gerät verbindet und man tippen kann. Ha! Ein Witz. Gleiches Problem bei den Mäusen. Darum habe ich mich, obwohl es mir derart widerstrebt, für kabelgebundene Eingabegeräte entschlossen. Hm … das einzige, das wirklich und wahrhaftig ohne Probleme funktioniert, sind die Sonos Lautsprecherboxen. Gut, die kosten ein kleines Vermögen, aber die halten, was sie versprechen. Dabei dachte ich wirklich, dass wir 2016 soweit sind, dass ich keine Verlängerungskabel, Mehrfachsteckleisten und Doppelstecker mehr benötige. Einfaches koppeln der Geräte mit der Steckdose, von mir aus mit Adaptern oder so. Aber nein! Wenn ich hinter meinem Schreibtisch saubermache, dann muss ich mich zuerst durch einen undurchsichtigen, verwachsenen Dschungel an Kabeln kämpfen, die mich wie Schlingpflanzen umfassen und ins Verderben ziehen wollen. Es scheint schon Glück zu sein, wenn das WLAN funktioniert und ich habe einen Informatiker im Haus! Mein Mitgefühl gilt all jenen, die ohne einen Spezialisten auskommen müssen, oder diesen teuer bezahlen müssen. Obwohl … nein, ich sage nichts – Männe liest mit. *g* Ich beantragte beim hohen Rat der Kabel, Steckdosen und Steckleisten, dass sie sich auflösen und dafür ein funktionierendes, durchsichtiges Übertragungssystem erschaffen. 😉

Damit wünsche ich euch einen schönen Tag.

Marci

Schreibe einen Kommentar