Gay Romance ist Toleranz.

In meinen Büchern kämpfe ich für Toleranz, Gleichberechtigung und Akzeptanz.

In meinen Büchern kämpfe ich für Toleranz, Gleichberechtigung und Akzeptanz.

Homosexuellen Menschen werden immer noch diverse Stolpersteine in den Weg gelegt und sie erfahren noch nicht die Akzeptanz, die sie in der Gesellschaft verdient hätten. In meinen Büchern kämpfe ich für Toleranz, Gleichberechtigung und Akzeptanz. Weil wir alle gleich sind!

Erfahre mehr über mich, mein Privatleben und meine Katzen.

Erfahre mehr über mich, mein Privatleben und meine Katzen.

Als Schweizer stehe ich nicht nur für Käse, Schokolade und Berge, nein, ich schreibe auch Bücher, die dich in die Welt der gleichgeschlechtlichen Liebe entführen. Erfahre mehr über mich, mein Privatleben und meine Katzen.

Lesen ist Freiheit.

Entfliehe mit meinen Büchern deinem Alltag, tauche in unbekannte Abenteuer ein und bereise mit mir die Welt.

Entfliehe mit meinen Büchern deinem Alltag, tauche in unbekannte Abenteuer ein und bereise mit mir die Welt.

Entfliehe mit meinen Büchern deinem Alltag, tauche in unbekannte Abenteuer ein und bereise mit mir die Welt. Egal ob in den Orient, nach New York, in die Schweiz oder nach Istanbul, mit meinen Geschichten wird es nie langweilig. Travel the world!

Die Liebe gewinnt immer.

Zentrales Thema meiner Gay Romance-Bücher ist die Liebe und diese findet ja bekanntlich immer einen Weg.

Zentrales Thema meiner Gay Romance-Bücher ist die Liebe und diese findet ja bekanntlich immer einen Weg.

Zentrales Thema meiner Gay Romance-Bücher ist die Liebe und diese findet ja bekanntlich immer einen Weg. Dieser Fakt zieht sich wie ein roter Faden durch all meine Geschichten, selbst durch die früheren Gay Crime-Storys. LoveWins!

previous arrow
next arrow
Slider

Gedanken zum Jahresende

Seltsam unaufhaltsam kommt und geht – in kontraproduktiver Weise – der dezidierend sinnfreie Zyklus des Seins. Er erfasst unser zerstückeltes Wesen in seiner Gesamtheit, argumentiert uns durch den Boden und spuckt eine irgendwie schleimig geartete Substanz wieder aus. Konkretisiert heißt das also, dass wir einem marginal fingierten Interessenkonflikt erliegen. Die reale Quintessenz daraus ist, dass wir jeder operativen Kritik standhalten, die es zu subtrahieren gilt. Analysieren wir diese generiert sträubenden Vorgänge in der Vollständigkeit, akzelerieren wir unsere Wachstumsschübe, verhindern im Gegenzug eine Genesung in den Hauptregionen. Unerheblich beeinflussen uns die geistigen Budgetsituationen in diesem subtil gearteten Prozess. Jeder hat seine Kernkompetenzen und die daraus resultierenden gegenteiligen Nachwirkungen. Ein hypothetisches Paradoxon. Haben wir diese interdisziplinären Faktendurchmischungen im Griff, schaffen wir den Einstieg in die neue Episode mit Bravour.

Kurzgefasst: Kommt gut ins neue Jahr und sauft nicht zu viel. 😉

Euer Marc

Schreibe einen Kommentar